Höhne, Steffen / Tröndle, Martin (Hg.); Teissl, Verena (Gast-Hg.): Zeitschrift für Kulturmanagement. Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Special Issue: Dispositive der Kulturfinanzierung. / Journal of Cultural Management. Arts, Economics, Policy. Special Issue: Dispositives of Cultural Financing, 2015, Vol. 1 (1). Bielefeld: Transcript.

Die jährlich in zwei Heften erscheinende, referierte Zeitschrift für Kulturmanagement initiiert und fördert in Nachfolge des Jahr­buchs für Kulturmanagement eine umfassende wissenschaftliche Ausei­nandersetzung mit Kulturmanagement im Hinblick auf eine methodolo­gische und theoretische Fundierung des Faches. Mit dieser international orientierten Zeitschrift sollen nicht nur ökonomische Fragestellungen, sondern ebenso sehr die historischen, politischen, sozialen und wirt­schaftlichen Bedingungen und Verflechtungen im Bereich Kultur in den Blick genommen werden. Explizit sind daher auch Fachvertreter akademischer Nachbardisziplinen wie der Kultursoziologie und ­-poli­tologie, der Kunst-­, Musik­- und Theaterwissenschaft, der Kunst-­ und Kulturpädagogik, der Wirtschaftswissenschaft etc. angesprochen, mit ihren Beiträgen den Kulturmanagementdiskurs kritisch zu bereichern.

The half­yearly published Journal of Cultural Management, following the example of the Jahrbuch für Kulturmanagement, initiates and supports an extensive scholarly discourse about cultural management, in view of a methodological and theoretical foundation of the field. This peer­-reviewed journal aims at making it clear that cultural management is not limited to economic concerns, but should rather take into account all the historical, political, social and economic conditions and intercon­nections in the study of culture. Experts from neighbouring academic disciplines such as cultural sociology and policy, art studies, theatre stud­ies, musicology, arts education and economics are addressed in order for their contributions to enrich the cultural management discourse critically.

Heft 1/2015 widmet sich schwerpunktmäßig den Dispositiven der Kulturfinanzierung.

Zu den Beiträgen als PDF

Zur Zeitschrift

Links and Keywords