Im Modul „Kultur produzieren“ legen wir im Spring 2017 einen Fokus auf das Thema „Kulturpolitik“. Dazu konnten verschieden Experten gewonnen werden die in dem Modul mit den Studierenden arbeiten werden:

- Prof. Dr. Dieter Haselbach (Zentrum für Kulturforschung),

- Alexander Farenholtz, Verwaltungsdirektor der Kulturstiftung des Bundes sowie

- Prof. Dr. Constance Deveraux (Colorado State University) eine der führenden Kulturpolitikforscherinnen in den USA.

Das Modul führt uns im Rahmen einer Exkursion zudem nach Halle an der Saale zur Kulturstiftung des Bundes sowie nach Berlin zu verschiedenen kulturpolitischen Einrichtungen z.B. Staatsministerin für Kultur und Medien; Haus der Kulturen der Welt; Deutscher Kulturtrat und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.
Wir lesen Grundlagentexte zur Kulturpolitik, lernen die relevanten Institutionen und Akteure kennen und beschäftigen uns mit aktuellen Fragestellungen und Forschungsthemen der Kulturpolitik. Warum sollte der Staat Kultur fördern? Wie sollte er das tun, zu welchem Zweck und mit welchen Mitteln? Welche Auswirkungen hat diese Förderung auf das Kultur-Produzieren etc.?
Constance DeVeraux bringt hierzu eine komparatistische Perspektive zu den USA ein; Alexander Farenholtz stellt eine der wichtigsten Fördereinrichtungen vor und diskutiert welche Aufgabenfelder in Zukunft für diese relevant werden könnten. Dieter Haselbach bringt seine langjährigen Erfahrungen aus der Kulturpolitikberatung ein und erarbeitet ein Verständnis zu den Diskursen und Herausforderungen der Kulturpolitik.

Links and Keywords