Die Glocke, 24. April 2012

Mit einem schlichten “gefällt mir” gibt sich Kulturwissenschaftler Martin Tröndle (kl. Bild) nicht zufrieden. er wollte genau wissen, was in Museumsbesuchern vorgeht. Dafür maß der Juniorprofessor der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen ihre Herzfrequenz, die Leitfähigkeit ihrer Haut und ihre Gehwege bei der Begegnung mit Kunst.

Links and Keywords